Hippologische Fachtagung

13. Februar 2023

13. Februar
14:00 - 16:00 Uhr

Stadthalle Leonberg

Römerstraße 110

Vortrag 1: "Von der Remonte zum Grand Prix Erfolg"

 

Vortrag 2: Dr. Enrica Zumnorde-Mertens: „Tierschutz in aller Munde: Vor welchen Herausforderungen stehen wir im Pferdesport?“

Das Thema Tierschutz im Pferdesport ist hochaktuell, mehr denn je steht der Pferdesport in der Kritik. Zuletzt haben das die Ereignisse rund um die Olympischen Spiele in Tokyo gezeigt. Pauschale Berichterstattung über den Pferdesport steht im Widerspruch zu dem, wie die große Mehrheit den Umgang mit dem Partner Pferd gestaltet. All das ist Grund genug, zunächst zu beleuchten, wie und wo der Tierschutz im Pferdesport verankert ist. Im zweiten Teil des Vortrags wird an Hand praktischer Beispiele thematisiert, wie der Tierschutz im Alltag im Stall und auf dem Turnier aktiv gelebt wird und was es zu beachten gilt.

 

 

 

Infos zu den Referenten

Sönke Rothenberger

Nach einer sehr erfolgreichen Zeit im Pony-Dressursattel fühlte sich Sönke Rothenberger dann eigentlich eher im Parcours zu Hause. Doch dann wurde er auf den niederländischen Wallach Cosmo aufmerksam. Sven Rothenberger hatte das Potential des zunächst unscheinbaren Braunen, dem immer schnell langweilig wurde und der auch mal recht temperamentvoll werden konnte, schon früh erkannt. Sönke nach seinem ersten Ritt auf Cosmo auch. Er war begeistert und die beiden harmonierten sofort. Die Erfolge bestätigen das: innerhalb von drei Jahren von der Klasse M bis zum Mannschaftsgold bei den olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro. Cosmo war damals erst neun und sein Reiter 21 Jahre alt – eines der jüngsten Paare im olympischen Starterfeld und das jüngste im deutschen Team.

2017 ging es mit den Erfolgen dann nahtlos weiter. Sie wurden hinter Isabell Werth Deutsche Vizemeister in der Kür sowie im Grand Prix Special und siegten mit der Deutschen Mannschaft im Nationenpreis in Aachen. Dort beendeten sie auch ihre erste Grand Prix Kür auf internationalem Fünf-Sterne-Niveau mit 85,750 Prozent auf Platz zwei. Bei den Europameisterschaften in Göteborg lief es ebenfalls gut: Gold mit dem Team und zwei Silbermedaillen im Einzel (Grand Prix Special und Kür). Die Kür beendete das Paar mit über 90 Prozent – knapp hinter Isabell Werth. 2018 ging das Rothenberger-Werth-Duell erstmals anders aus: Bei den Deutschen Meisterschaften konnten Rothenberger und Cosmo Werth und Weihegold OLD schlagen und den zweifachen DM-Titel feiern. Es folgte die Nominierung zu den Weltreiterspielen in Tryon/USA, wo sie Team-Weltmeister wurden und Platz vier im Einzel belegten.

Dr. Enrica Zumnorde-Mertens

•    Studium der Veterinärmedizin an der Tierärztlichen Hochschule (TiHo) Hannover, Abschluss 2014
•    Promotion im anatomischen Institut der TiHo Hannover, Abschluss 2016
•    Nach Tätigkeit in der Rinderklinik der TiHo Hannover Wechsel zur FN im Jahr 2016
•    2016 bis 2018 FN Traineeprogramm „Nachwuchsführungskraft“ in der Abteilung Veterinärmedizin und Tierschutz
•    Seit 2019 Mitarbeiterin der Abteilung Veterinärmedizin und Tierschutz
•    Trainer C Leistungssport, aktive Turnierreitern Dressur bis zur Kl. M**, eine Zuchtstute