Informationen für
Teilnehmer der Pferdeprämierungen und Gespannwettbewerbe

Sonntag, 12. Februar 2023

Dienstag, 14. Februar 2023

Allgemeines

Anmeldegebühr

Bei jeder Anmeldung ist einen Ameldegebühr von 5 Euro pro Einzelpferd / pro Gespann per

SEPA-Lastschrift zu entrichten. Es können nur Anmeldungen mit vollständiger Bankverbindung (Name der Bank, IBAN und BIC) berücksichtigt und bearbeitet werden. Bei einer Absage ihrerseits wird die Gebühr nicht zurückerstattet!

 

Pferdeschau der Großpferde mit Prämierung (Gruppe 1a - 1f, 2a - 2b)

Die Pferdeschau der Großpferde mit Prämierung findet am Dienstag, den 14. Februar ab ca. 9:00 Uhr im Reiterstadion an der Fichtestraße statt.

Die Stuten der Gruppe 1a - fmüssen 3 Jahre und älter sein. Bewertet wird in zwei Altersgruppen:
Gruppe A = 3 bis 5 Jahre alt / Gruppe B = über 5 Jahre alt. 

In jeder Altersgruppe erhält eine Stute einen Sonderpreis.

Es werden nur Stuten bewertet, die bei einem Deutschen Pferdezuchtverband eingetragen sind. Ein Abstammungsnachweis ist erforderlich und bei der Anmeldung in Kopie beizulegen!

Pferde unter 3 Jahren werden nur bei Familien und Sammlungen zugelassen; sie werden nicht einzeln bewertet. Voraussetzung für die Familienprämierung ist, dass die Familie aus mindestens einer Stute mit zwei Nachkommen besteht.

Als Sammlung können Stuten mit Nachkommen in mittel- oder unmittelbarer Generationsfolge vorgestellt werden. Jede Stute kann nur mit einer Familie oder mit einer Sammlung vorgeführt werden.

Bei der Gruppe 2a  und 2b wird ein Sonderpreis für Kaltblutstuten wird vergeben.

Voraussetzung für diese Bewertung ist, dass mindestens 10 Kaltblutstuten vorgeführt werden.

Händlerpferde und Hengste sind ausgeschlossen! Kleinpferde können am Dienstag, 14. Februar nicht prämiert werden.

 

Gespannwettbewerb für Großpferde (Gruppe 6a - 6c)

Der Gespannwettbewerb für Großpferde findet am Dienstag, den 14. Februar ab ca. 11:00 Uhr im Reiterstadion an der Fichtestraße statt.

Zugelassen sind Ein-, Zwei-, Vier- und Mehrspänner. Sonderanspannungen wie z. B. „Einhorn“ und „Tandem“ sind nicht möglich. Beurteilt werden Bau, Gangart, Temperament und Gesamteindruck der Pferde, Anspannung und Wagen. Bei Mehrspännern ist auch das Zusammenpassen wichtig. Mit demselben Fahrzeug und dem-/derselben Fahrer*in darf in jeder Kategorie nur einmal gestartet werden. Gespanne gleicher Art werden gleichzeitig vorgeführt. Ein Umspannen auf andere Pferde ist daher nicht möglich! Verlangt wird Fahren im Schritt und Trab nach Anordnung der Preisrichter. Aus zeitlichen Gründen können bei den Ein- und Zweispännern nur jeweils drei Gespanne / pro Familie angemeldet werden.

Laut der Leistungs-Prüfungs-Ordnung müssen Fahrer*innen die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben einen Helm tragen und in Begleitung eines Beifahrers*in über 18 Jahre sein.

Händlerpferde und Hengste sind ausgeschlossen! Kleinpferde können am Dienstag, 14. Februar nicht prämiert werden.

Pferdeschau der Kleinpferde mit Prämierung (Gruppe 3a - 3d, 4a - 4c)

Die Pferdeschau der Kleinpferde mit Prämierung findet am Sonntag, den 12. Februar ab ca. 11:15 Uhr im Reiterstadion an der Fichtestraße statt.

Bei den Kleinpferden Gruppe 3 und 4 werden Sonderpreise vergeben.

Pferde unter 3 Jahren werden nur bei Familien und Sammlungen zugelassen; sie werden nicht einzeln bewertet. Voraussetzung für die Familienprämierung ist, dass die Familie aus mindestens einer Stute mit zwei Nachkommen besteht.

Als Sammlung können Stuten mit Nachkommen in mittel- oder unmittelbarer Generations-folge vorgestellt werden. Jede Stute kann nur mit einer Familie oder mit einer Sammlung vorgeführt werden.

Händlerpferde und Hengste sind ausgeschlossen! Großpferde können am Sonntag, 12. Februar nicht prämiert werden.

Laut der Leistungs-Prüfungs-Ordnung müssen Fahrer*innen die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben einen Helm tragen und in Begleitung eines Beifahrers*in über 18 Jahre sein.

 

Gespannwettbewerb für Kleinpferde (Gruppe 5a - 5c)

Der Gespannwettbewerb für Kleinpferde findet am Sonntag, den 12. Februar ab ca. 13:45 Uhr im Reiterstadion an der Fichtestraße statt.

Zugelassen sind Ein-, Zwei-, Vier- und Mehrspänner. Sonderanspannungen wie z. B. „Einhorn“ und „Tandem“ sind nicht möglich. Beurteilt werden Bau, Gangart, Temperament und Gesamteindruck der Pferde, Anspannung und Wagen. Bei Mehrspännern ist auch das Zusammenpassen wichtig. Mit demselben Fahrzeug und dem-/derselben Fahrer*in darf in jeder Kategorie nur einmal gestartet werden. Gespanne gleicher Art werden gleich-zeitig vorgeführt. Ein Umspannen auf andere Pferde ist daher nicht möglich! Verlangt wird Fahren im Schritt und Trab nach Anordnung der Preisrichter. Aus zeitlichen Gründen können bei den Ein- und Zweispännern nur jeweils drei Gespanne / pro Familie angemeldet werden.

Laut der Leistungs-Prüfungs-Ordnung müssen Fahrer*innen die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben einen Helm tragen und in Begleitung eines Beifahrers*in über 18 Jahre sein.

Händlerpferde und Hengste sind ausgeschlossen! Kleinpferde können am Dienstag, 14. Februar nicht prämiert werden.

Händlerpferde mit Prämierung

Der Pferdehandel auf dem Marktplatz findet am Dienstag, den 14. Februar 2023 statt. Die Prämierung startet um 10 Uhr. 

Hier sind nur zum Verkauf auf dem Marktplatz in der Altstadt aufgetriebene Groß- und Kleinpferde zugelassen. Prämiert werden nur Pferde die älter als 2 Jahre sind. Die Händler müssen eine gewerbliche Handelserlaubnis (gemäß § 11 des Tierschutzgesetzes) und den Equidenpass (Pferdepass) für jedes Pferd am Tag der Veranstaltung mitführen. Wegegeld wird nur für angemeldete Pferde gezahlt.

 

Weitere Informationen zum Downloaden

Prämien und Preise

Teilnahmebedingungen